Kaviar Nageldesign

1
1746
Subbotina Anna/Shutterstock.com

Kaviar Nageldesign

Nageldesign Kaviar Maniküre, der etwas andere Trend

Kaviar ist bekannt als Delikatesse für den Gaumen und auch im Bereich Kosmetik keine Neuheit.

KreativeNageldesigner sind immer dabei, neue Kreationen zu entwerfen und haben die Optik der kleinen Kügelchen für sich entdeckt. Als Nagellack sorgt die Zusammensetzung aus Unterlack und Mikroperlen für außergewöhnliche Fingernägel.

Nagellack im Kaviar-Design

Kaviar, das Produkt aus gesalzenen Eiern von Stören, ist weithin bekannt als kulinarische Delikatesse. Auch im Bereich Anti-Aging-Produkte finden die Fischrogen bereits Verwendung. Ein Nagellack in der Optik dieser funkelnden, kleinen Perlen ist jedoch die Neuheit für 2013. Die Nagellackhersteller suchen immer neue, noch ungewöhnlichere Kreationen für ausgefallenes Nageldesign. Das Ergebnis ist eine Nachahmung der Kaviar-Optik, ein individuelles Design, das absolut salonfähig und einfach selbst aufzutragen ist. Die Kaviar Maniküre ist zweiteilig und setzt sich aus einem Unterlack sowie Mikroperlen zusammen. Verschiedene Nuancen wie frostiges Weiß, kaviarartiges Schwarz oder mehrfarbige Varianten. Dieser Nagellack ist ein Hingucker und passt zu jedem Outfit.

Kaviar Maniküre selber machen?

Am besten kommen die Mikro-Perlen in dezenten Farbtönen zum Abendkleid zur Geltung, eine bunte Kaviar-Mischung in Kombination mit einem schlichten Outfit wirkt ebenfalls hervorragend. Doch wie einfach ist es, diesen Look mit winzigen Perlen aufzutragen, die für einen einzigartigen 3-D-Effekt sorgen? Es wird ein klarerUnterlack benötigt, wahlweise auch ein Nagellack, der farblich zu den Perlen passt. Als erstes werden dieNagellackreste von den Fingernägeln entfernt, diese werden dann in Form gefeilt. Die Hände müssen vollständig fettfrei sein und keinerlei Creme-Rückstände dürfen zurückbleiben. Nur so hält die Kaviar Maniküre. Am besten alles bereitstellen, was benötigt wird. Benötigt werden noch die Kügelchen und ein Papier zum Auffangen der überschüssigen Perlen.

So klappt es mit dem Kaviar Nageldesign

Zuerst wird ein Nagel mit dem Klarlack und dem farbigen Lack bemalt. Allerdings sollten die beiden Schichten nicht zu dick sein. Jetzt werden die Perlen für die Kaviar Maniküre so lange über den feuchten Lack gestreut, bis der Fingernagel komplett damit bedeckt ist. Das untergelegte Papier fängt die Kügelchen auf, die nicht am Nagel haften bleiben. Sie werden zurück in ein Gefäß gegeben und für die weiteren Finger verwendet. Anschließend werden die winzigen Perlen ganz vorsichtig in den Lack gedrückt, so haften Sie besser. Wer sich an dem Trend länger erfreuen möchte, überzieht die Kaviar-Optik noch mit einer Schicht Klarlack. Dies macht haltbarer, mindert aber den eigentlichen Kaviar-Effekt etwas. Die einzelnen Finger werden nacheinander bearbeitet. Der Look sollte danach mindestens zwanzig Minuten trocknen, am besten ist es, wenn die Nägel eine Stunde nicht beansprucht werden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here