Preis Nageldesign

0
854
Julia Luzgareva/shutterstock.com

Preis Nageldesign

Die Preiskalkulation Nageldesign & Nailart

Nageldesigner und Designerinnen haben öfter ein Problem damit, die eigene Preisgestaltung durchzusetzen. Viel zu oft verschenkt man gerade die kleinere Nailart an die Kunden, obwohl dadurch sehr viel Zusatzgewinn verloren geht.

Dabei arbeitet man doch für den Kunden und gibt sich die größte Mühe. Um ein etwas besseres Bild zu gewinnen, wollen wir hier mal eine gewisse Preiskalkulation zum Thema Nailart bieten! Man kann in zwei Varianten abrechnen, muss sich aber natürlich für eine entscheiden, mit der man in Zukunft immer arbeiten möchte. Zum einen gibt es die Preiskalkulation nach Zeit und dann auch die Nailart mit Preisangaben.

Bei der Preiskalkulation nach benötigter Zeit für die Arbeit an der Kundin hat man eine effektive Berechnungsmöglichkeit. Studios die mit dieser Methode arbeiten, haben Standardberechnungen. Die hier genannten Preise sind diese Standardberechnungen der meisten Studios, aber natürlich kann man auch die Preise der eigenen Umgebung anpassen und auch den eigenen Anforderung.

Die meisten Studios rechnen von 0-5 Minuten und dafür nehmen Sie bei der einfachen Nailart 4,90 Euro. Für die aufwendigere Nailart, die meistens 5-15 Minuten Zeit in Anspruch nimmt, werden 9,90 Euro berechnet. Die Spezial Nailart schlägt mit 15-30 Minuten zu Buche und dafür verlangen die meisten Studios 15,90 Euro. Dann gibt es noch die Master Nailart, die ganze 30-45 Minuten beansprucht und dafür werden 19,90 Euro berechnet.

Im Grunde kann man auch die Zeit pro Minute berechnen, so kann man 0,50 Cent oder 1 Euro pro Minute festlegen.

Sie erkennen, dass man sich im Grunde sehr viel Geld entgehen lässt, wenn man den Kunden die Nailart schenkt. Das sollte man auf jeden Fall nicht tun!

Bei der Variante mit den Preisangaben, sollte man auf jeden Fall ein Album mit den Nailartkreationen erstellen. Die Kunden können darin blättern, sich für eine Kreation entscheiden und sehen dort, den von Ihnen festgelegten Preis. Dieser ist dann natürlich auch zu entrichten! Kunden mögen diese Variante oft lieber, denn so kann man sich klar auf den Preis einstellen, den man zu entrichten hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here