Perfekt gefeilte Nägel

Valua Vitaly/Shutterstock.com

Perfekt gefeilte Nägel

Tipps zum richtigen Feilen

Nagelfeilen aus Metall sind zwar sehr langlebig, können die Nägel aber brüchig und rissig machen. Sie sollten daher statt dessen Sandblattfeilen verwenden. Grundsätzlich gilt: Je weicher Ihre Nägel sind desto feiner sollte die Feile sein.

  • Sie sollten mehrere Feilen in Gebrauch haben, eine z.B. in der Handtasche, damit Sie kleinere Risse rasch entfernen können, ohne gleich die ganze Nagelspitze opfern zu müssen.
  • Feilen Sie Ihre Nägel nicht, wenn Sie feucht sind, weil sie dann leichter brechen. Bei besonders weichen Nägeln können Sie vor dem Feilen als zusätzlichen Schutz etwas Nagellack auftragen.
  • Nie in beide Richtungen hin- und herfeilen, damit die Nagelschichten nicht splittern. Korrekt wird die Sandblattfeile mit der glatten Seite im 45 Grad- Winkel unter dem Nagel angesetzt und in eine Richtung geführt.
  • Wenn Sie den seitlichen Nagelrand zu tief einfeilen, wird die darunterliegende empfindliche Haut freigelegt, was zu Infektionen führen und die Nägel akut schwächen kann.
Anzeige
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2