Nagelveränderungen durch Medikamente

0
293
DSdesign/shutterstock.com

Nagelveränderungen durch Medikamente

Immer wieder können Arzneimittel an den Nägeln zu Veränderungen führen. Meistens werden Pigmentstörungen, Verfärbungen, die Ablösung der Nagelplatte und auch Beau-Reil Streifen bemerkt.

Es gibt einige Medikamente, die Nagelveränderungen auslösen können, darunter Antibiotika, Virustatika, ACE-Hemmer, Barbiturate, Antiphlogistika, Antikoagulanzien, Antimalariamittel, Silber, Gold, Östrogene, Zytostatika, Penicillamin, Retinoide und auch Vitamin A. Jede Arznei kann verschiedene Nagelveränderungen hervorrufen.

Am häufigsten sind die Nagelveränderungen durch Zystostatika, wo es zu Querfurchen, Pigmentierungen, weiße Querbänder und anderes kommen kann.

Da es viele Nagelveränderungen gibt und bei einigen die Ursache die Arznei sein könnte, muss natürlich der Hautarzt aufgesucht werden und die Medikamentenanamnese durchgeführt werden. Meistens kann der Patient auf ein anderes Medikament eingestellt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here