Nageldesign in der Geschichte

1
71
Fingernängeln Nageldesign Gesichte
KOBRIN PHOTO/shutterstock.com

Nageldesign in der Geschichte

Für viele Frauen sind die Fingernägel das Aushängeschild, welches natürlich so schön wie möglich sein soll. Dabei belassen es viele Frauen nicht nicht nur dabei, ihre natürichen Nägel so gut es geht zu pflegen, sondern sie versuchen oftmals, durch Naildesign und bestimmte Arts auf den Nägeln dafür zu sorgen, dass sie aus der Masse herausstechen und so über ihre Nägel Persönlichkeit auszustrahlen. Wenn man sich heute einmal umschaut, welche Motive und Farben auf den Fingernängeln der Herrinnin der Schöpfung zu finden sind, ist dies eine erstaunliche Entwicklung, in welche Richtung sich das Naildesign in den letzten Jahren entwickelt hat. Wie man vielleicht unschwer erkennen kann, geht es hier auch um das Thema Naildesign. Pink, Schwarz, Weiß, mit Steinen oder einfach nur mit Klarlack überzogen. Die Frau von heute hat viele Möglichkeiten, ihre Fingernägel verschönern zu können. Natürlich ist dies im Endeffekt immer eine Kostenfrage, jedoch sind viele Menschen der Meinung, man gönne sich ja sonst nichts und daher ist dies für viele Menschen der einzige Luxus, den sie sich gönnen und dies auch zurecht. Denn was als Aushängeschild für die Persönlichkeit gilt, will natürlich gemacht werden und dies erfordert eine gewisse Kreativität. Damit man weiß, wie sich diese Möglichkeiten entwickelt haben, geht der nachfolgende Text auf die Geschichte des Naildesign ein.

Die Geschichte des Naildesigns

Keine Frage, das heutige Naildesign mit Farben, Steinen und Variationen ist nicht umsonst das Ergebnis einer Jahrelangen Weiterentwickung. Auch wenn man es vielleicht glauben mag, ist das Naildesign bereits auf die alten Ägypter zurückzuführen. Bereits die Königin Kleopatra hat nämlich bereits damit begonnen, mit Porzelanpulver ihre Nägel zu verschönern, damit standen natürlich nur andere Materialien zur Verfügung, als es heute vielleicht der Fall sein mag. Als Verzierung für die Nägel nahm man damals nämlich verschiedene Pasten und Flüssigkeiten von schleimiger Textur, damit die Nägel auch nach wie vor eine gewisse Schönheit vorweisen konnten. Nun gehen wir von Ägypten nach China in die Zeit der Ming-Dynastie. Auch dort haben bereits Menschen recht früh damit begonnen, ihre Nägel zu veschönern. Damals nahm man dort Reispapier und verschmischte es mit verschiedenen Flüssigkeiten, damit man eine Paste bekam, die dann nachher auch auf Nägeln haften blieb. Im Zuge der Industrialisierung, haben sich natürlich neue Wege erschlossen, wodurch sich Nägel besser machen ließen. Und so fand die Entwicklung des Naildesign eine zunehmende Entwicklung, die natürlich auch heute weiterhin stetig sich weiterentwickelt und verbessert und die Damen von heute sind Teil dieser Entwicklung.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here